Das Filzen zählt zu den ältesten Techniken der Textilverarbeitung und hat seinen Ursprung vermutlich vor mehreren tausend Jahren bei den Nomadenvölkern Zentralasiens. Diese fertigten noch heute Gebrauchsgegenstände wie Kleidung, Zelte oder Schuhe.

Beim Filzen werden die Fasern in feinen Lagen geschichtet und anschliessend mit Seife, warmem Wasser, viel Geduld und Fingerspitzengefühl gewalkt und geformt, bis sie sich zu einem stabilen Gewebe verbinden. 

 

Unsere Filzsocken sind beinahe wasserdicht und nehmen beim regelmässigen Tragen die Form des Fusses an. Aufgrund ihrer wärmespeichernden und wasserabweisenden Eigenschaften tragen wir sie gerne bei Regenwetter in Bund- oder Wendenaht-Schuhen. 

Die Socken sind aus weicher Merinowolle von Hand gefilzt und an der Sohle mit Bergschafwolle verstärkt. Wir stellen Ihre Filzsocken auf Bestellung  in Ihren Lieblingsfarben und in Ihrer Grösse her. 

Übrigens: Auch unsere Hüte eignen sich für alle, die gerne bei jedem Wetter draussen sind.


Copyright 2018 by Faroldinger